Kurzhaarfrisuren-Trends 2014 / 2015
 

Für Herbst/Winter 2014/2015 zeichnet sich jetzt schon bei den Modeschauen der neue Trend ab. Feminine Kurzhaar-Varianten werden der Renner der Saison sein. Veronika Lake, Mia Farrow und viele andere Stars tragen sie schon jetzt. Kurzhaar wird oft mit einer markanten Persönlichkeit gleichgesetzt.

Die Kurzhaarschnitte sind endlich wieder da

Endlich feiern auch die Kurzhaarschnitte wieder ihr Comeback. Viele Stars sind schon schwer damit beschäftigt, ihre lange Mähnen zu eliminieren und sich den neuen Schnitten bei kurzen Haaren zuzuwenden. Nicht jeder kann aber die kurzen Schnitte tragen oder nicht jeder kurze Schnitt sieht an jeder Frau gut aus. Wie es geht, zeigen wir hier.

Wichtig ist, dass der Schnitt zur Kopf- und Gesichtsform passt. Mit einem runden Gesicht ist es von Vorteil, die Seiten schmal zu halten. Dadurch wird die Form etwas gestreckt und wirkt schlanker. Auch mit einem asymmetrischen oder etwas längeren Pony kann man die Gesichtsform vorteilhaft unterteilen. Frauen mit schmalen Gesichtern dagegen müssen unbedingt darauf achten, dass die Frisur weich und rund gearbeitet ist und sich damit der Kopfform perfekt anpasst. Lassen Sie sich nicht von Computersimulationen beeinflussen. Sie können auf spezielle Dinge, wie zum Beispiel Wirbel oder Haarstruktur nicht eingehen. Eine Frisur sieht mit dünnen Haaren ganz anders aus, als mit starkem und unzähmbarem Haar. Oft gehen solche Simulationen stark an der Realität vorbei.

Welche Frisur für welchen Haartyp?

Wer feines und sehr glattes Haar hat, der findet in der Louis-Vuitton-Kampagne seinen idealen Haarschnitt. Dabei wird der Nacken sehr kurz gehalten, die Seiten erhalten einen etwas ausgewachsenen Undercut-Style. Das Deckhaar trägt man dazu abgestuft und etwas länger. Bei gelocktem und gewelltem Haar ist es nicht immer einfach, einen passenden Schnitt zu finden. Sehr toll wirkt hier ein sophisticated Wet-Look. Ein prägnantes Pony ist das Hauptmerkmal beim dicken Haar. Der Hinterkopf wird hier betont.

Was man bei Kurzhaarfrisuren beachten muss

Diese Frisuren dürfen auf keinen Fall aufgebaut, also zum Beispiel toupiert werden. Das würde den ganzen Schnitt zunichtemachen. Sehr schlanke Frauen, die zudem noch einen langen Hals haben, müssen darauf achten, dass der Nacken nicht zu kurz geschnitten wird, sonst wird dieser Effekt noch verstärkt. Pixie Cut geht nur mit kleinen Ohren! Alle anderen sollten die Finger davon lassen.

Titelbild © Smart-foto – shutterstock.com

Kommentare