L´Oréal – perfect match

Posted on

-Werbung wegen Markennennung-

Unterschätzte Drogerie Foundation?

Heute widmen wir uns der L’Oréal perfect match.
Was kann sie und ist sie vielleicht sogar eine der besseren Drogerie Foundations?
In jeden Fall gab es unglaublich viel Werbung und Marketingvideos zu ihr.

Was verspricht der Hersteller

Das Make-up passt sich jedem einzigartigen Hautton individuell an. Die 40 Nuancen, von hell bis dunkel, von kühl über neutral bis warm verschmelzen mit der Haut und verleihen einen ebenmäßigen und natürlichen Teint
  • Passt sich dank der innovativen Micro-Match-Technologie perfekt dem individuellen Hautton und der Hautstruktur an
  • lässt die Haut glatt und ebenmäßig erscheinen
  • Die leichte Formel ist kaum zu spüren und lässt dem Teint seine Natürlichkeit
  • Einfaches Verblenden sowie ebenmäßige Deckkraft durch feinste Pigmente
  • Spendet 24 Stunden lang Feuchtigkeit
  • Kein Maskeneffekt
  • 40 Nuancen

Mein erster Eindruck

Die Foundation ist in einer durchsichtigen Glasflasche und hat einen Pumpspender. Optisch finde ich sie schon einmal nicht schlecht. Ihr Preis liegt bei 8,95€ und hat die typische Füllmenge von 30 ml.

Die Farbauswahl von 40 Nuancen ist in jedem Fall beeindruckend.
Ich habe meine Flasche allerdings bei einem dm gekauft und dort gab es natürlich nicht alle Farben, es waren ca. 14 an der Zahl.
Ich brauche immer einen warmen Unterton und in der Drogerie ist es grundsätzlich schwerer diesen zu finden, auch hier.

Die Auswahl des richtigen Farbtons ist hier genauso gestaltet, wie ich es mag.
Für die Farbintensität stehen die Zahlen 0,5-12 und diese haben dann jeweils noch einen Buchstaben für den jeweiligen Unterton.
C = kühl, N = neutral und W = warm
Leider gibt es alle Töne nur online, aber ich denke man kann von den Drogerien auch nicht verlangen, wirklich alle Töne zu führen.
Trotzdem schlecht für mich, denn ich habe meine Farbe leider nicht gefunden. Schlussendlich habe ich einfach eine mitgenommen, die zumindest von der Helligkeit gepasst hat (2N). Gleichzeitig habe ich noch eine zusätzliche online bestellt (2W).

Wie immer – meine Vorraussetzungen

Immer wieder werde ich neue Reviews über verschiedenste Foundations schreiben. Welche Vorraussetzungen ich mitbringe erkläre ich euch hier. Vielleicht fühlt ihr euch ja angesprochen, oder ihr habt im Gegensatz zu mir, super trockene Haut, oder ganz andere Hautbilder ?!

Meine Haut ist eine leichte Mischhaut.
Sie ist an der Stirn und am Kinn gern mal etwas ölig/glänzend und ich muss sie hin und wieder abpudern. 
Allerdings habe ich um die Nasenflügel herum und an den Wangen gern mal leicht trockene Stellen.
Neben meiner Nase, auf meinen Wangen, habe ich etwas vergrößerte Poren. Ansonsten habe ich, außer der immer leicht roten Wangen, keine besonderen Hindernisse, um die Performance zu testen.


Auftrag & Finish

Wie immer habe ich meine Foundation zuerst mit einem Pinsel aufgetragen und anschließend mit einem leicht feuchten Schwamm verblendet und baue sie gegebenenfalls noch etwas auf, auch hier.

Beim Auftrag hatte ich keinerlei Probleme, sie lässt sich toll und einfach auftragen. Trocknet nicht zu schnell, wird nicht fleckig und man kann sie sogar echt gut aufbauen. Ihre Deckkraft würde ich als leicht bis mittelstark beschreiben, je nachdem wie man sie möchte.

Ihr Finsh, ist direkt nach dem Auftrag, ist semi-matt. Sie liegt wunderbar leicht auf der Haut und legt sich nicht in meine Mimikfalten oder auf trockene Stellen. Wie sagt man so schön!?
Einfach “flawless”!

Leider kann ich zur Farbe hier nicht viel sagen. Wie immer sind die Farben, die es zur Auswahl in der Drogerie gab, eindeutig zu kalt oder rotstichig für meine Haut.
Das abpudern funktioniert ohne Probleme, Bronzer, Contour und Highlight sitzen toll auf der Haut und ließen sich gut auftragen.

Haltbarkeit

Bisher habe ich sie 3 Tage lang getestet und das ganze immer zwischen 7-9h pro Tag.
Ich muss sagen, dass sie sich super geschlagen hat.
Sie setzt sich ganz minimal in Mimikfalten, aber das habe ich auch bei anderen Foundations.
Ich muss sie auch min. 1x zwischendurch an meiner Stirn abpudern, aber auch das, ist nicht schlimmer als bei anderen.
Man merkt sie kaum und sitzt ganz leicht auf der Haut.

Wie immer habe ich am Ende des Tages keine Foundation mehr an meiner Nase und meinem Kinn. Das habe ich aber bei so gut wie jeder, mal mehr und mal weniger.

Wichtig ist mir immer, das es ein sanftes verblassen ist und der Übergang zwischen noch vorhandener Foundation im Gesicht und den “nackten” Stellen, soft ist und sich nicht absetzt. Das hat sie zum Glück erfüllt.

Fazit:

Alle meine Positiven Gedanken zum Produkt:

  • Die Farbauswahl ist toll und vor allem sehr intuitiv
  • Insgesamt gibt es 40 Nuancen (online)
  • ein natürliches Finish, ohne zu matt zu wirken
  • Sitzt nicht schwer auf der Haut
  • Lässt sich toll einarbeiten
  • individuelle, aufbaubare leichte bis mittlere Deckkraft

Negative Auffälligkeiten

  • Leider gibt es bei den Helligkeitsstufen 1 und 2 keine warmen Untertöne in der Drogerie, dafür allerdings online

Ich habe hier tatsächlich nicht viel auszusetzen.
Der Preis von 8,95€ ist mehr als fair und sie macht das was sie soll.

Von mir gibt es in jedem Fall eine Empfehlung und ich denke wer eine Foundation aus der Drogerie sucht, auf die er sich im Alltag verlassen kann, der ist hier gut beraten.

Schreibt mir doch einmal, ob ihr sie ausprobieren würdet, oder ob ihr sie selbst schon in eurem Sammlung habt.

Freue mich von euch zu lesen,
 xo Gianna <3

  • Teilen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.