Catrice-HD liquid coverage Foundation

Posted on

-Werbung wegen Markennennung-

Ein kleines Preiswunder?

Heute geht es um die Catrice HD liquid coverage Foundation, die seit Ende Juli 2016 erhältlich ist.

Der Hype um diese kleine Drogerie Foundation ist mal wieder riesig gewesen. Wochenlang war sie in den Stores ausverkauft und wurde für viele andere Foundations als Dupe betitelt.

Auch ich habe sie jetzt unter die Lupe genommen und einmal geschaut, wie sie so bei mir performt.

Was “Catrice” verspricht

  • Hohe und gleichzeitig natürliche Deckkraft
  • Ultra-leichte, nicht ölige und flüssige Textur für einen perfekten Teint bis zu 24H
  • mattiert die Haut
  • Vegan
  • zweite Haut Effekt
  • 20 Nuancen

Mein erster Eindruck

Die Catrice liegt bei einem Preis von 6,99€ und in der Flasche sind typische 30ml enthalten.
Das Packaging ist absolut okay.
Die Flasche ist aus Milchglas und hat leider keinen Pumpspender, dafür aber eine Glaspipette zum Entnehmen der Foundation.

Die Farbauswahl ist in den Filialen leider eher schwach.
Es gibt jeweils 4 Farben (zB. bei dm und Rossmann), zusätzlich sind online aber noch 16 weitere Farben erhältlich. 
Die Auswahl in der Drogerie ist recht beschwerlich, man muss Glück haben wenn eine dieser 4 Töne passt, denn alle haben irgendwie den gleichen rot-/rosastich und sind in der Helligkeitsabstufung auch sehr dezent.
Sie sehen alle fast gleich aus. Der Unterschied zwischen den Farben ist einfach zu gering.

Ich bin ein sehr großer Liebhaber davon, wenn Hersteller ihre Foundationfarben nicht nur einen Namen geben, wie zB. “warm beige”, sondern zumindest auch auf ihrer Website beschreiben, für welche Farbintensität und welchen Unterton diese Farbe geeignet ist. Das war hier leider nicht so.

Folgende Farben sind im Store erhältlich:

#010 light beige
#020 rosé beige
#030 sand beige
#040 warm beige

Wie immer – meine Vorraussetzungen

Immer wieder werde ich neue Reviews über verschiedenste Foundations schreiben. Welche Vorraussetzungen ich mitbringe erkläre ich euch hier. Vielleicht fühlt ihr euch ja angesprochen, oder ihr habt im Gegensatz zu mir, super trockene Haut, oder ganz andere Hautbilder ?!

Meine Haut ist eine leichte Mischhaut.
Sie ist an der Stirn und am Kinn gern mal etwas ölig/glänzend und ich muss sie hin und wieder abpudern. 
Allerdings habe ich um die Nasenflügel herum und an den Wangen gern mal leicht trockene Stellen.
Neben meiner Nase, auf meinen Wangen, habe ich etwas vergrößerte Poren. Ansonsten habe ich, außer der immer leicht roten Wangen, keine besonderen Hindernisse, um die Performance zu testen.


Auftrag & Finish

Die Textur ist sehr flüssig. Mit dem Pinsel habe ich sie zuerst dünn im Gesicht verteilt und anschließend mit dem Schwamm nachgearbeitet.
Sie lässt sie sich gut verblenden, der Auftrag ist überhaupt nicht schwer, wie es öfter mal bei fullcoverage Texturen sein kann.
Sie hat eine sehr hohe Deckkraft, die wie beschrieben, fullcoverage ist, trocknet recht schnell beim einarbeiten auf dem Gesicht, dies ist allerdings kein Problem, da man sie auch noch in diesem Zustand gut nacharbeiten oder aufbauen kann.

Die Catrice HD liquid hat mattes, pudriges Finish und sitzt ganz leicht auf der Haut. Der versprochene “Zweite-Haut-Effekt” war also auch da.
Da sie so ein matt pudriges Finish hinterlässt, kann ich mir vorstellen, dass sie für ganz trockene Häutchen vielleicht nicht funktionieren könnte. Da sie trockene Stellen eher hervorhebt.

Bei der Farbe ist es leider so, dass sie etwas oxidiert.
Ich habe generell einen leicht gelben Unterton. Da die Farbauswahl in der Drogerie nur auf 4 Farben begrenzt war, musste ich eine dieser Farben mitnehmen und auch da, war die Farbe schon nicht so ideal. Ich würde sagen, ein Hauch zu rosa/rot.
Mein Plan ist in jedem Fall noch einmal eine Farbe zu kaufen, die etwas heller ist, um zu schauen wie das Farbergebnis danach ist.

Die Catrice HD hat sich direkt nach dem Auftrag nicht schuppig über meine trockenen Stellen am Nasenflügel gelegt.
Insgesamt sitzt sie sehr matt,eben und nicht fleckig auf der Haut. Wer dieses besonders matte Finish nicht mag, sollte eher ein anderes Produkt wählen.

Haltbarkeit

Nach dem Finish wohl der zweitwichtigste Punkt.
An zwei Tagen habe ich sie jeweils ca. 8-10h getragen und man kann definitiv sagen, dass sie keine 24h Haltbarkeit aufweist. Aber ich denke, das kann keine Foundation.
Die ersten 4h saß sie gut auf meiner Haut, dann fing ich langsam an, an Stirn und Kinn, extrem ölig zu werden und ich musste mich abpudern.
Definitiv dämmt sie das “Glänzen” nicht ein.

Eigentlich ist es immer so, dass sich im Laufe das Tages die Foundation langsam von meiner Nase und meinem Kinn verabschiedet. Wenn es allerdings ein langsames Verblassen ist, dann finde ich es nicht so schlimm. Hier hat sie sich aber eher gelöst (“cakey”) und daneben dicker angesammelt, was leider nicht so schön war.

Allerdings ist das erst zum Ende des Tages passiert, sprich irgendwann ab einer Tragedauer von 8 Stunden. Vielleicht liegt es auch an der “fullcoverage” Formulierung. Dieses Verhalten habe ich öfter bei so hochdeckenden Texturen.

Fazit

Wie immer lasse ich euch in Form von zwei Tabellen an meinem Fazit teilhaben. So habt ihr einen schöneren Überblick.

Alle meine positiven Gedanken zum Produkt:

  • günstig
  • leichter Auftrag
  • makelloses Finish
  • fullcoverage ( für die, die es mögen)
  • deckt Rötungen und Pigmentierungen gut ab
  • online in 20 Farbenuancen erhältlich
  • betont trockene Stellen bei mir nicht
  • sitzt leicht auf der Haut

Und meine negativen Auffälligkeiten

  • nur online in 20 Nuanchen erhältlich
  • hält bei mir max. 8h (mit abpudern), danach sieht sie etwas “cakey” aus 
  • nicht ölkontrollierend
  • evtl. nicht für ganz trockenen Hauttypen geeignet

Ich muss sagen dass, ich nicht viel von der Foundation erwartet habe, da sie “nur” 7€ gekostet hat und ich in der letzten Zeit eher high-end Produkte verwendet habe.
Tja ich würde sagen falsch gedacht.

Am meisten hat mich eigentlich die Farbauswahl gestört.
Alles andere ist gut für den Preis.
Sie hat ein tolles Finish, lässt sich mega gut auftragen, hält ausreichend lang. Und wenn man sie ein bisschen kennt, dann weiß man schließlich auch an welchen Tagen man sie gut benutzen kann.
Für mich wird sie nicht zu einer Alltags-Foundation, da ich oftmals den Look einer “fullcoverage” Foundation nicht mag (jedenfalls bei denen, die ich bisher getragen habe).

Ich würde sie eher nicht benutzen, wenn ich den ganzen Tag unterwegs, oder auf der Arbeit bin. Vielleicht einfach, wenn man weiß, abends geht man noch etwas Essen und man hat sie max. 4-5h auf dem Gesicht. In dieser Zeit sieht sie toll aus. Und abends kann man auch ruhig mal etwas mehr auftragen 😉
Ein gutes Produkt für wenig Geld.

Habt ihr auch auch schon Erfahrungen mit der Catrice HD liquid coverage gemacht ?

Schreibt mir doch einmal, ob ihr sie ausprobieren würdet, oder ob ihr sie selbst schon in eurer Sammlung habt.
Hat sie euch überzeugt?

Freue mich von euch zu lesen,
 xo Gianna <3

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.